Projekt "Erzähl mir ein Bild - ukrainische Stimmen"

Seit März 2023 läuft am IKG das Fotoprojekt "Erzähl mir ein Bild: ukrainische Stimmen". In dem Projekt geht es um ukrainische Kinder und Jugendliche, die das Immanuel-Kant-Gymnasium im Frühjahr 2022 aufgenommen hat. Die Verbindung der kreativen Prozesse Fotografie und Schreiben bieten den Jugendlichen eine Möglichkeit, sich mit sich und ihrer neuen Situation auseinanderzusetzen.

Unsere Ukrainerinnen und Ukrainer gestalten ihr eigenes Alphabet, in dem jede*r deutsche Buchstaben erneuet definiert wird und durch ein Foto ausgedrückt. A - Anruf, B - Bombardierungen, C- Charkiw.... Andere Jugendliche unserer Schule sind mitinvolviert und helfen, die Definitionen der Buchstaben ins Deutsche zu übersetzen. Sie treffen sich und treten in einen Dialog und sprechen über die Erfahrungen der Flucht vom Krieg aber auch über die Schule, Klassenkameraden und den Alltag in Berlin.

Die Fotoarbeiten werden am 17.Juni während des Hoffestes präsentiert. Die Schulgemeinschaft wird eingeladen, die Bilder sich anzuschauen und ihre Eindrücke und Kommentare zu hinterlassen.

Das Projekt ist durch das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin aus Mitteln des Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert.
Künstlerische Leiterin des Projektes ist M. Pryven.

Alle Schüler*innen unserer Schule sind willkommen, am Projekt teilzunehmen und sich mit der Sprache der Fotografie zu beschäftigen. Sprecht mich einfach persönlich oder über E-Mail an:
pry@kcantS-g]ymnas)ium.jde
Oder kommt einfach vorbei: wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch (Woche A) im 4. Block im Raum B104.

Liebe Grüße
Frau Pryven

Das Projekt ist durch das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin aus Mitteln des Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert. Leiterin des Projektes ist M. Pryven.