Kirsten Fuchs war bei uns zu Besuch - 22.11.2018

 

Am Donnerstagabend des 22.11.2018 fand wieder unser traditioneller Kantabend in der Bibliothek statt.

Dieses Mal haben sich die Schüler der Klassenstufen 10, 11 und 12 und einige Lehrer versammelt, um sich die Lesung einer bekannten deutschen Schriftstellerin anzuhören. Kirsten Fuchs, am 27. Oktober 1977 in Chemnitz geboren, brachte uns mit viel Geduld und Witz einige ihrer Werke näher. Neben ihrem größten Erfolg „Mädchenmeute“, einem Roman, für den sie unter anderem den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt, las sie uns auch einige Kurzgeschichten und Poetryslams vor, die sie zum Teil noch nicht veröffentlicht hatte. Ihre Werke behandeln Themen, die besonders für Jugendliche ansprechend und unterhaltend sein können. Sie setzt sich allerdings in ihren Kurzgeschichten auch mit gesellschaftlich bedeutenden Themen wie dem Nationalsozialismus auseinander. Nach ihrer Lesung ist Kirsten Fuchs auch auf Fragen unsererseits zu ihren Werken, ihrer Arbeit und ihrem Privatleben eingegangen und hat versucht, uns den Job eines Schriftstellers näherzubringen. Wir hoffen, sie zukünftig wieder an unserer Schule begrüßen zu dürfen und vielleicht hat sie auch den einen oder anderen dazu animiert, sich weitere Lesungen von ihr auf einer der zahlreichen Lesebühnen in Berlin anzuhören.

ZURÜCK