Außerschulische Veranstaltungen

 

 Da wir ein Gymnasium mit einem offenen Ganztagsbetrieb sind, stehen unseren Schülern außerunterrichtliche und außerschulische Veranstaltungen zur Verfügung.

 

  Sportwoche

In der erste Woche der Sommerferien 2019 fand zum ersten mal unsere Sportwoche statt. Organisiert und druchgeführt wurde sie durch unser Ganztagsteam. Diese Woche sollte allen Schülern ein sportliches Ferienprogramm bieten. Dabei konnten Sie sich freiwillig für verschiedene Veranstaltungen anmelden. Dazu zählten Schwarzlicht-Minigolf, eine Beschuch in der Ninja-Hall und Bowling sowie ein Fuß- und Volleyballturnier. Da sich zahlreiche Schüler für unser Angebot interessierten und teilnahmen, wurde die Sportwoche zu einem vollen Erfolg und wird somit natürlich auch im nächsten Jahr durchgeführt werden.

 


 

  Klimaschutz-Projekte

 

Die FridaysForFuture-Demonstrationen stießen bei uns, wie an vielen anderen Schulen auch, auf großes Interesse bei der Schülerschaft. Dennoch wurde die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen aus rechtlichen Gründen untersagt. Trotzdem liegt uns das Thema Klimaschutz sehr am Herzen, weshalb das Ganztagsteam beschloss, die Schüler und Schülerinnen auf anderen Wegen bei der Ausübung ihrer Interessen zu unterstützen. Seitdem organisieren wir oder engagierte Schüler verscheidene Veranstaltungen oder nehmen an anderen außerschulischen Veranstaltungen teil.

 

  Explorer Climate Camp 2019

Das Explorer Camp|Climate Edition ist eine Veranstaltung des Hauptsponsers Allianz SE (ein deutscher Versicherungskonzern). Ziel des Workshops ist es, junge Menschen im Hinblick auf den gegenwärtigen Klimawandel und dessen weitreichenden, folgenschweren Auswirkungen, für die Themenbereiche Zukunftsmobilität, Nachhaltiges Konsumverhalten und Erneuerbare Energien zu sensibilisieren und zu begeistern.

An der diesjährigen Veranstaltung haben interessierte Schüler*innen aus dem Jahrgang elf des Immanuel-Kant-Gymnasiums teilgenommen.

In Teams wurden über die Möglichkeiten der Batterien elektrischer Fahrzeuge, die Reduktion von Plastik und die Chancen Erneuerbarer Energien in unserem alltäglichen Leben diskutiert.

Die Efficient Sparrow Brains (Teamname der Schüler*innen des Immanuel-Kant-Gymnasiums, sowie ein weiterer Teilnehmer) haben primär die aktuellen Schwierigkeiten der Energiewende ausgearbeitet und erste Lösungsansätze formuliert.

Ein wesentlicher Aspekt des Explorer Camps war die Ausarbeitung der Ideen der 41 Teilnehmer*innen.

Wir sehen die Problematik der Nutzung Erneuerbarer Energien, neben dem fehlenden Bewusstsein der Menschen, besonders in deren Bequemlichkeit.

Unser Team hat eine Hauswand entworfen, an der das Grundwasser durch Wasserkapillaren hoch befördert wird, welches sich durch die einfallende Sonneneinstrahlung erwärmt. Das erwärmte Wasser erzeugt einen Überdruck, welcher im Idealfall eine Turbine antreibt. Durch die Rotation der Turbine wird in einem Generator Energie umgewandelt und in unser Energienetz eingespeist. Zudem können wir das erwärmte Wasser nutzen.

Desweiteren möchten wir anfallendes Regenwasser auffangen, filtern und nutzen, nachdem dieses durch dessen Zufluss ein Wasserrad betrieben hat, wodurch wir elektrische Energie gewinnen.

Die Entwicklung unseres Prototypen stellt den Beginn eines Arbeitsprozesses dar. Unser Team wird die Ideen ausbauen und dieses Projekt in naher Zukunft in die Realität umsetzen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden inspirierende Vorträge von Experten unter Anderem zu Ozean- und Mikroplastik gehalten. Folgende Referenten waren geladen: Nico Rosberg (Formel-1-Champion und Mitbegründer des Greentech-Festivals), Martina Capriotti (Forscherin von National Geografic), Cyrill Gutsch (Mitbegründer von Parley for the oceans), Asher Jay (Forscherin von National Geografic) und Gerhardt Thiele (deutscher Astronaut der ESA.)

Die vorgetragenen Fakten haben uns sehr bewegt. Uns wurde einmal mehr bewusst, wie empfindlich unsere Erde ist!

Wir haben gelernt: Entscheidend ist, sich eigenständig Gedanken über eine nachhaltige und zukunftsorientierte Lebenseinstellung zu machen! Selbst die vermeintlich kleinen Dinge, fernab von Großkraftwerken, können besonders viel bewirken! Es ist unsere Aufgabe, uns für unser aller Zukunft auf unserer Erde zu engagieren!

Wir bedanken uns bei Herrn Block, Leiter der Klima-AG und Tutor des Leistungskurses Geographie, welcher uns den Klima-Workshop ans Herz gelegt hat!

Einen besonderen Dank sprechen wir Herrn Kusinski und den Damen und Herren des Ganztagsteams aus, welche uns die Teilnahme an dem Explorer Camp|Climate Edition ermöglicht haben!

Lena Walzebuck (Klasse 11)

Standort

 

Immanuel-Kant-Gymnasium
Lückstr. 63
10317 Berlin Lichtenberg

Erreichbarkeit

 

      030 - 513 97 48
     030 - 510 98 927
     sekretariat@kant-gymnasium.de

S-Rummelsburg: S3
S-Nöldnerplatz: S5, S7, S75
Bus: 194, 240, 396

© 2020 Immanuel-Kant-Gymnasium Berlin Lichtenberg | ImpressumDatenschutzerklärung