Unterricht

 

Grundsätzliches

Sekundarstufe I

Schwerpunkt in den Klassenstufen 7 und 8. ist die Aneignung von sicherem Grundwissen und soliden Grundfertigkeiten. Dann ist man im zunehmenden Maße in der Lage, Sachverhalte mittels der Mathematik zu beschreiben und zu bewerten, z.B. Telefontarife schnell zu vergleichen, herauszufinden, wie man  mit einem 100 m langen Seil ein möglichst großes Grundstück absteckt oder zu bestimmen, wie schnell die Bevölkerung wächst. Bei aller Anwendung bleibt das Ziel, die mathematischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und tiefer in die mathematische Denkweise einzudringen.

In geeigneter Weise wird der Unterricht durch den Taschenrechner und den Computer unterstützt, d.h. der Einsatz ist überall dort sinnvoll, wo Rechenarbeit abgenommen und die Anschauung erhöht werden kann. Doch zuerst kommt das Verstehen. Das Denken bleibt beim Menschen. Durch vielfältige Unterrichtsmethoden, z.B. die Arbeit in Teams oder selbstorganisiertes Lernen, wird es den Schülern zunehmend gelingen, selbstständig und kritisch zu lernen.
Bei allem sollte man wissen: 

Mathematik

  • gibt es an jeder Schule
  • ist ein Kernfach (wie Deutsch und die zwei Fremdsprachen)
  • ist Pflichtfach bis zum Abitur
  • ist Pflichtprüfungsfach für den mittleren Schulabschluss
  • ist Prüfungsfach im Abitur
  • kann Spaß machen
  • ist anstrengend.

 

Profilklassen

Intensivierter Mathematik-Unterricht bis hin zu den Leistungsnachweisen Analysis 1 und lineare Algebra 1 der Universität

Kinder, die besonderes Interesse an der Mathematik haben, können dieser Leidenschaft in unserer Profilklasse intensiv nachgehen. Hier wird mehr Mathematikunterricht (5 Stunden pro Woche) erteilt als in den anderen Klassen. Da bleibt noch die Zeit, sich Themen zuzuwenden, die sonst kaum Beachtung finden. Auch für die Teilnahme an den verschiedenen Stufen der Mathematikolympiaden wird trainiert.

In der Sekundarstufe II kann man dann sogar am profilierten Leistungskurs der Schule teilnehmen, in dem nach einem speziellen Rahmenlehrplan und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin unterrichtet wird.

Schüler, die sogar in diesem Kurs sehr gute Leistungen erreichen, erhalten mit dem Abiturzeugnis die Leistungsnachweise Analysis 1 und lineare Algebra 1 der Humboldt-Universität. Diese Leistungsnachweise werden von allen deutschen Universitäten und Hochschulen anerkannt und erleichtern damit den Beginn eines Studium ganz erheblich.Im Sommer 2007 gab es diese Möglichkeit für unsere Schüler erstmals. Drei der insgesamt neun Kursteilnehmer konnten diese Leistungsnachweise erwerben.

 

 

Wettbewerbe

 
Wettbewerb
Datum Teilnehmer
Schulolympiade 1. Stufe Freitag
5. Oktober 2018
Deligierte der Klassen und Kurse
(etwa 120 Schülerinnen und Schüler).
2. Stufe Mathematikolympiade Mittwoch
14. November 2018
Die Sieger der 1. Stufe mit ausreichender Punktzahl.
Pangea Mittwoch
20. Februar 2019
Alle Klassen, die sich für die Teilnahme entscheiden.

3. Stufe
Mathematikolympiade

Freitag

22. Februar 2019

Samstag23. Februar 2019
Qualifizierte, mit Einladung vom Verien Mathematikolympiade e.V.
Känguruh-Wettbewerb

Donnerstag
21. März 2019

Alle Schülerinnen und Schüler, die teilnehmen möchten. Startgeld: 2 €
(etwa 250 Schülerinnen und Schüler).
Tag der Mathematik
Teamwettbewerb an der Beuth Hochschule für Technik
Samstag

11. Mai 2019

Teams, die starten möchten.
Sommerschule
Mathematik in Blossin

Sonntag - Freitag

2.-7. Juni 2019

Schülerinnen und Schüler aus dem profilierten Leistungskurs Mathematik.

 

Beste Schule 2016

 

 

Auszeichnung vom 21. Tag der Mathematik 2016

Pangea-Urkunde 2016

zurück zur Übersicht

Erreichbarkeit

 

Immanuel-Kant-Gymnasium
Lückstr. 63
10317 Berlin Lichtenberg

      030 - 513 97 48
     030 - 510 98 927
     sekretariat@kant-gymnasium.de

S-Rummelsburg: S3
S-Nöldnerplatz: S5, S7, S75
Bus: 194, 240, 396

© 2019 Immanuel-Kant-Gymnasium Berlin Lichtenberg | ImpressumDatenschutzerklärung