Ganztagsangebote

Das Immanuel-Kant-Gymnasium ist eine Schule mit offenem Ganztagsbetrieb, hiermit ist eine Reihe freiwilliger Angebote und zeitlicher Strukturen verbunden.
Unsere Angebote orientieren sich an den Stundenzeiten der Schule. Ein Schultag beinhaltet in der Regel 3 bis 4 Blöcke, die jeweils 90 Minuten dauern.
Um den Schüler*innen genügend Raum für Freizeit und Lernen zu bieten, haben wir hierfür unsere „offenen Räume“, die ab der ersten bzw. zweiten Hofpause für die Schüler*innen geöffnet sind und bis 16 Uhr zur Verfügung stehen.

Bewegung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine ganzheitliche Entwicklung und ermöglicht Körper und Geist eine kurze Entspannung vom kognitiv ausgerichteten Schulalltag. Neben sozialen Kompetenzen wie Zusammenhalt und gegenseitiger Rücksichtnahme werden auch Kompetenzen wie Koordinationsfähigkeiten und Teamfähigkeit geschult.

Hierfür nutzen wir das Angebot der Sportkiste*. Während den Hofpausen bieten wir durch den Verleih von Sportgeräten ein vielfältiges Angebot an Bewegungsmaterialien. Schüler*innen können während der gesamten Pausenzeit (11:15-11:40 Uhr und 13:15-13:40 Uhr) verschiedenste Sportgeräte ausleihen und damit spielen. Dies ist ein willkommener Ausgleich zum Unterricht. Besonders die Schüler*innen, die frisch von den Grundschulen kommen, nutzen diese Angebote mit Vorliebe.

Betreut wird die Sportkiste durch unsere Mitarbeiter*innen aus der Schulsozialarbeit.

 

*Dieses Projekt wird im Rahmen der bewegten Pause von der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH angeboten.

Der KantClub ist der Freizeitraum unserer Schule. Der Name setzt sich demnach aus dem Schulnamen und dem Wort Schulclub zusammen.

Das Angebot richtet sich vor allem an die Sekundarstufe Ι (Klassen 5-10). Gerne kann aber auch die Oberstufe den Raum in ihren Freiblöcken nutzen. Er steht für die Schüler*innen täglich ab der 1. Hofpause (11:15 Uhr) bis 16 Uhr zur Verfügung, um die Pausen oder Freiblöcke dort zu verbringen. Gerne wird der Freizeitraum auch nach Unterrichtsschluss zum gemeinsamen Spielen und Entspannen genutzt.

Ausgestattet ist der Raum mit einer Sitzecke in der die Schüler*innen reden, lesen aber auch Hausaufgaben erledigen können, zwei Tischkickern, einem 2-in-1 Billard-/ Tischtennistisch, sowie mit zahlreichen Karten- und Brettspielen.

Zusätzlich führen wir Projekte und Aktionen für die Schüler*innen durch z.B. eine Schulmeisterschaft im Tischkicker, Wii Nachmittage*, uvm.

 

*Die Wii-Nachmittage finden im Freiraum (umgestaltete Mensa) jeden Mittwoch in der B-Woche statt. -> Derzeit pausiert

Die Computerräume befinden sich im 3. Stockwerk des A-Gebäudes, welches durch den ITG-Bereich zusammen mit Schüler*innen verschönert wurde.

Einer der Räume wird täglich von 13:45 von einem Schlaufuchs betreut. Hier können Hausaufgaben erledigt und Referate vorbereiten werden, allein oder in Gruppen. Es können entweder die Angebote der Schlaufüchse wahrgenommen oder selbstständig Aufgaben bearbeitet werden.

Der Freiraum befindet sich in der Mensa. Hierfür wird ab 13:45 Uhr ein Teil der Mensa abgetrennt. Die Idee (und namensgebend) ist, dass die Schüler*innen sich dort etwas freier aufhalten können, als in den anderen Räumen. Um das zu gewährleisten wird der Freiraum nicht dauerhaft beaufsichtigt, sondern lediglich ab und zu von Sozialarbeiter*innen „kontrolliert“. Diese stehen immer im KantClub oder im Büro zur Verfügung.

In der erste Woche der Sommerferien 2019 fand zum ersten mal die Sportwoche statt. Organisiert und durchgeführt wurde sie durch unsere Schulsozialarbeit. Diese Woche sollte allen Schülern ein sportliches Ferienprogramm bieten. Dabei konnten Sie sich freiwillig für verschiedene Veranstaltungen anmelden. Dazu zählten Schwarzlicht-Minigolf, eine Besuch in der Ninja-Hall und Bowling sowie ein Fuß- und Volleyballturnier. Da sich zahlreiche Schüler*innen für das Angebot interessierten und teilnahmen, wurde die Sportwoche zu einem vollen Erfolg und wird somit auch in den nächsten Jahren durchgeführt werden.