Kunst

Die Sprache der Kunst zu lernen und die Kunst über sie zu sprechen – dabei Werkzeuge und Gestaltungstechniken zu erkunden, gemeinsam zu experimentieren, nicht gleich aufzugeben, umsichtig mit Werkzeugen umzugehen, aber auch Kunstwerke zu beschreiben, zu analysieren und zu interpretieren, Werke der Kunstgeschichte und aktuelle Kunst zu entdecken.

All das versuchen wir zu vermitteln in Bereichen wie Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Produktdesign, Mode, Grafikdesign und Ausstellungsgestaltung.

Eine Besonderheit unseres Regelunterrichts ist der halbjährige Teilungsunterricht in Klasse 7 in zwei der drei nachgenannten Bereiche: Keramik, Fotografie und Hochdruck.

Die Schüler absolvieren hier aufwändige oder komplexe Techniken, wie Mehrfarblinolschnitt, unterschiedliche Aufbautechniken oder Fotogramme. Neben den gestalterischen Kompetenzen wird der umsichtige Umgang mit Werkzeugen geübt.

Alle anderen Klassenstufen werden nach den Vorgaben des Landes Berlin unterrichtet mit leichten Stundeneinschränkungen für die naturwissenschaftlichen Profilklassen.

Wir bieten für besonders interessierte Schüler Wahlpflichtunterricht an als vertiefende Auseinandersetzung mit komplexen und aufwändigeren Gestaltungstechniken und Beispielen historischer und aktueller Kunst.

Besonders hier führen wir regelmäßige Projekte mit Künstlern verschiedener Sparten durch ermöglichen so eine Perspektiverweiterung oder wir gestalten mit diesen Kursen die jährlich stattfindenden Weihnachtskonzerte des Fachbereiches Musik.

Talentierte Schüler aus den Klassen 9, 10 und 11 nehmen jährlich an den Künstlerischen Werkstätten in Lichtenberg bzw. an den zentralen Künstlerischen Werkstätten im Atrium Berlin-Reinickendorf teil.

Teilnehmende Schüler erhalten hier die Möglichkeit, eine Schulwoche in einem künstlerischen Projekt Ihrer Wahl zu arbeiten. Darüber hinaus bietet unsere Schule jährlich eine Werkstatt an im Rahmen der Lichtenberger Werkstätten.

Die Leistungskurse Kunst arbeiten schwerpunktmäßig in folgenden Bereichen:

  1. Semester: Printmedien/ Grafikdesign
  2. Semester: Produktdesign/ Architektur/ Mode
  3. Semester: Malerei
  4. Semester: Ausstellungsgestaltung

Die jeweils ergänzenden Aspekte werden vom Kurs in Absprache mit der unterrichtenden Lehrerin festgelegt.

Im Unterschied zum Grundkurs sind im Leistungskurs die Anforderungen komplexer und anspruchsvoller.

Das vierte Semester schließt jeweils mit einer größeren Ausstellung, oft auch außerhalb der Schule, ab, z.B. im Stadtmuseum Lichtenberg oder in der Sozialkasse Lückstraße.

Im Zusatzkurs Digitalfotografie gibt es folgende Module:

  • Basistraining Fotografie (Arbeit mit Bildausschnitt, Perspektive, Luminogrammen, Kreativmodus, Bewegungsfotografie),
  • Fotoanalyse,
  • Bildbearbeitung (photoshop elements),
  • Anwendung an einer offenen Aufgabenstellung.

Im Zusatzkurs Analogfotografie nimmt die praktische Arbeit in der Dunkelkammer größeren Raum ein als Werkstattkurs.
Unterrichtsbestandteile sind hier:

  • Experimentelle Fotografie – grundlegende Verfahren mit und ohne Kamera
    (Fotogramme, Chemogramme, Doppelbelichtungen)
  • Kamerakunde und Umgang mit der Spiegelreflexkamera
  • Arbeit mit dem Negativ: Beurteilung, Manipulationsmöglichkeiten, Vergrößerungen

Beide Kurse sind aufeinander abgestimmt, sodass sie sich gegenseitig ergänzen hinsichtlich fachsprachlicher Kenntnisse und beispielsweise im Gebrauch von ISO, Blende und Belichtungszeit.

Im Fortgeschrittenenkurs Analogfotografie werden die oben genannten Aspekte weiter vertieft und für eigene Fotoreihen kreativ kombiniert.

Die Ausstattung im Fachbereich Kunst ermöglicht ein vielfältiges Arbeiten in allen Bereichen.
Bei uns können unterschiedlichste Gestaltungstechniken erprobt werden, vom Schablonensiebdruck über Tiefdruck bis zur Aquarellmalerei.
Wir verfügen über einen Brennofen und eine gute Ausstattung mit verschiedensten Engoben und Glasuren.
Ein Kleinod ist unsere gut ausgestattete Dunkelkammer, in der nicht nur Fotogramme entstehen und Bilder vergrößert werden, sondern auch unterschiedlichste Techniken in Bezug auf Belichtung und Negativ erprobt werden ausgehend von Aufnahmen mit analogen Spiegelreflexkameras.
Daneben verfügen wir über einen Kurssatz Digitalkameras, Laptops zum Recherchieren und Bilder sichten und bearbeiten und Tintenstrahldrucker für Probe- und Präsentationsdrucke.