Die Schulbibliothek

 

Aktuelle Einschränkungen (Corona)

In den Pausen ist die Bücherei weiterhin täglich geöffnet. Jedoch ist der dauerhafte Aufenthalt nur für die Bibliothekare gestattet. Alle Schüler dürfen weiter Bücher ausleihen und zurückbringen, jedoch nur, solange sie einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz tragen (und sich nicht setzen). Das Schlaufuchs-Angebot findet Montag, Dienstag und Donnerstag weiterhin statt.



Gebäude Leopoldstraße

 

Die am 18. Oktober 1995 eröffnete Bibliothek, befindet sich im B-Gebäude (vom unteren Schulhof geradeaus; im Erdgeschoss).

Charakter

 

Freihandbibliothek mit 30 Arbeitsplätzen für das Selbststudium und einer Couchecke, Leseraum, Computerverwaltung des Bestandes, Ausleihmöglichkeit für alle Schüler/innen

(Größe: ca. 100 m², ca. 5000 Freiexemplare)

  Betreuung

 

Frau Neuhoff und freiwillige Schüler ab Klassenstufe 7


  Wie läuft das Ausleihen ab?

 

Das Ausleihen ist kostenlos!

  • Beim ersten Ausleihen bekommt man als Schüler eine Bibliotheksnummer
  • Mit dieser kann euch das Buch im System ausgeliehen werden. Trotz dem Bibliotheksausweis (mit der Nummer) ist es besser den Schülerausweis mitzunehmen (damit sich niemand ein Buch in eurem Namen ausleihen kann).
  • Normalerweise kann ein Buch 2 Wochen lang ausgeliehen werden. Sollte es länger benötigt werden, sagt einfach in einer Hofpause Bescheid.

 

Bücherbestand

 

Neuerscheinungen

  • Bestseller
  • Kinderliteratur
  • Jugendliteratur
  • Klassiker

Brockhaus

  • Harenberg - Lexikon der Weltliteratur
  • Kindlers - Literaturlexikon

dtv

  • Atlanten für alle Fächer
  • Lehrbücher
  • Lexika

Zeitschriften

  • Der Spiegel
  • Philosophie
  • Eulenspiegel
  • Die Zeit
  • Fluter

Idee

Schüler und Lehrer sollen während des Schulalltages stets dazu in der Lage sein, anhand eines umfangreichen und spannenden Bücherbestandes ihre Lern- und Studienarbeit zu vertiefen.
Gleichzeitig können außerunterrichtliche Veranstaltungen realisiert werden, wie z. B. Versammlungen, Lesungen, Vorführungen im kleineren Rahmen.

Bibliotheksgeschichte

 

Nach der Projektannerkennung wurde 1994 bis 1995 mit 88.000 DM (heute ca. 45.000€) der Raum eingerichtet und modernisiert.

Am 18. Oktober 1995 eröffnete die Schulbibliothek im Gebäude Leopoldstraße. Seit diesem Tag kann man dort unsere interessanten Bücher lesen.

Seit 1996 bekommt die Schulbibliothek jährlich 1500€ aus dem Schulfond für die Neuanschaffung von Büchern. Darüber hinaus finden alle zwei Jahre große Buchbasare statt, deren Gewinne zur Neuerwerbung von außergewöhnlichen Anschaffungen genutzt werden.

 

Das 10-jährige Bestehen unserer Bibliothek haben wir im September 2005 mit einem großen Fest gebührend gefeiert. Dabei konnten wir zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Christina Emmerich, Bezirksbürgermeisterin, und Dr. Gesine Lötzsch, MdB. Es traten Steffen Mensching, ehemaliger Kantschüler, Schriftsteller und Regisseur, sowie Arno Funke, Cartoonist und Autor, auf.

Am 16. Juni 2011 gewann die Bibliothek im Wettbewerb der Berliner Schulbibliothek 2011 ein Bücherpaket im Wert von 250€.

(Zum Vergößern klicken)

Das 20-jährige Bestehen begingen wir im September 2015 mit einem Kant-Slam, bei dem unsere ehemaligen Schüler und Poetry-Slam-Meister Marvin Weinstein und Nick Pötter auftraten.

    Wichtige Links

 

 

    Standort

 

Immanuel-Kant-Gymnasium
Lückstr. 63
10317 Berlin Lichtenberg

     Erreichbarkeit

 

  030 - 513 97 48
030 - 510 98 927
sekretariat@kant-gymnasium.de

S-Rummelsburg: S3
S-Nöldnerplatz: S5, S7, S75
Bus: 194, 240, 396

 

    Social Media Links

 

Instagram

© 2020 Immanuel-Kant-Gymnasium Berlin Lichtenberg | ImpressumDatenschutzerklärung