Aktiv oder inaktiv? Wie sportlich ist unsere Schule?

Man hört oft aus Zeitungen oder den Nachrichtensendern, dass die Kinder nur noch vor dem Computer sitzen oder Handyspiele spielen. Doch in diesem Bericht will das Schülerreporter-Team euch beweisen, dass unsere Schule nicht davon betroffen ist.

Die Schülerzeitung hat eine Umfrage gestartet, um herauszufinden, welchen Sport die Schüler*innen des Immanuel-Kant-Gymnasiums treiben, wie oft sie sportlich aktiv sind und ob sie in einem Verein sind. Außerdem, hat uns besonders interessiert, ob es Unterschiede zwischen den jüngeren und den älteren Schüler*innen im Bereich Sport gibt. Gefragt wurden 405 Schüler*innen der Sekundarstufe I. 

Es stellte sich heraus, dass in allen Klassenstufen mindestens 75% der Schüler*innen regelmäßig Sport treiben. Davon sind die Hälfte oder mehr Mitglied in einem Verein. Außerdem trainieren die meisten Kinder der Schule ein bis drei Mal in der Woche. Trozdem gibt es ein paar die vier Mal oder sogar fünf Mal in der Woche trainieren. Schaut man sich die häufigsten Sportarten an, fallen ein paar Unterschiede zwischen den Klassenstufen auf. Die Klassen 5, 7, 8 und 10 spielen am häufigsten Fußball. Bei Klasse 6 hingegen spielen nur 3 Kinder Fußball. In dieser Klasse sind die beliebtesten Sportarten Volleyball und Judo oder Karate. In Klasse 9 schwimmen die meisten Schüler und Fußball liegt auf dem zweiten Platz. In unserer Schule werden aber auch einige ungewöhnliche Sportarten trainiert, wie z.B. Synchroneislaufen, Eisschnelllauf, Motocross, Cheerleading, Golf, BMX, Orientierungslauf und Monoflossentauchen.

Man sieht also, dass es Unterschiede in den verschiedenen Jahrgangsstufen bezüglich der beliebtesten Sportarten gibt, aber vermutlich hängt das damit zusammen, dass die Schüler*innen alle verschiedene Persönlichkeiten haben und somit auch jeder andere Interessen hat, egal in welcher Klassenstufe man ist. Und das Ergebnis beweist, dass unsere Schüler sehr aktiv sind. Das habt ihr sicher auch im Schulalltag bereits gemerkt – in der aktiven Pause oder bei den diversen Sportevents, an denen Schüler*innen unserer Schule regelmäßig und häufig sehr erfolgreich teilnehmen ( Lichtenberger Crosslauf, Skifahrt, Volleyballturniere …).

KaosReporter